fbpx

BELGIEN vs. PORTUGAL

Eines haben die beiden Länder gemeinsam, auch wenn sie in der EURO 2021 konkurrieren, haben sie beide leckeres Streetfood zur Auswahl.

BELGIEN:

Egal ob nur für zwei Tage oder für zwei Wochen. Belgien ist für einen Kurzurlaub genauso gut geeignet wie für einen längeren Aufenthalt. Auch einen Roadtrip könnt Ihr hier einplanen. Wer das Auto gerne zu Hause lassen möchte und dennoch quer durchs Land reisen will, kann dies auch ganz leicht mit dem Zug machen. Die Städte BrüsselAntwerpenGent und Brügge sind gute Anhaltspunkte, an denen man sich orientieren kann. Und ganz unter uns, bei einer Belgienreise dürfen diese Städte auch einfach nicht fehlen. Der Grot Mark mit dem Brabobrunnen ist ein Must See in Antwerpen. Außerdem ist Antwerpen auch eine der Städte für Kunstliebhaber*innen. Streetfood-Markets sind in Belgien besonders verbreitet. Nicht vergessen die leckeren, belgischen Pommes mit Stoofvlees zu probieren! Aber auch Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten, denn Belgien bietet eine vielseitige Landschaft zum Innehalten und Entdecken.

PORTUGAL:

Portugal gehört zu den beliebtesten Ländern Europas. Das Land ist aber auch so vielseitig. Egal ob ein Städtetrip, ein Badeurlaub mit wunderschönen Stränden, hohe Klippen, charmante Dörfer oder einfach nur die portugiesische Gelassenheit der Einheimischen. Kulinarische Vielfalt und die berühmten Pastéis de nata sind natürlich auch ein fester Bestandteil des Landes. Für die Surfer*innen unter euch ist das Städtchen Ericeira genau das Richtige. Dieser Ort hat alles, was man für den Surfurlaub braucht. In der Altstadt gibt es viele coole Restaurants und Cafés, Surfshops und Surfschulen. Aber auch wenn du selbst nicht auf dem Brett stehst, musst du dich dort nicht ausgeschlossen fühlen. Wenn wir ehrlich sind, gibt es auch genug zu beobachten bei den ganzen coolen Surferboys und Girls. 😉 Besichtige auch unbedingt den Strand Ribeira d’ilhas. Bereits von den Holzstufen, die zum Strand führen, hat man einen grandiosen Ausblick auf die Klippen, die Bucht und das Meer. 

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.